Welche Kabelquerschnitte für welche Verbraucher?

Wer keine Angaben zum Kabelquerschnitt in seinem Schaltplan findet, stellt sich häufig diese Frage.


Generell gilt: Auf Nummer Sicher geht, wer das Hauptkabel, also die Zuleitung von der Batterie bzw. der Lichtmaschine größer wählt. Denn in diesem einen Kabel fließt der ganze Strom, der erst später im Lichtschalter oder Sicherungsdose auf weitere Stromkreise verteilt wird.


Die Leitungen von der Batterie direkt zum Anlasser sollten natürlich immer möglichst groß dimensioniert sein. Hier fließen mit Abstand die größten Ströme während des Startens. Verwenden Sie bei Autos keine Leitungen unter 16qmm besser noch 25 oder 35qmm.

Den in einem Kabel fließenden Strom in Ampere können Sie so ausrechnen: Strom (A) = Leistung (W) geteilt durch die Spannung (V)

So fließen z.B. bei einem Fahrzeug mit 12 Volt Anlage in der Leitung zur 45 Watt Scheinwerfer Glühlampe (45:12) 3,75 Ampere Strom.

In der nachfolgenden Tabelle sind die maximalen Dauerströme der verschiedenen Leitungsquerschnitte aufgeführt. Bitte bedenken Sie, daß es sich hierbei um die Belastung handelt, die ein Kabel ohne Schaden verkraftet. Durch den Innenwiderstand, den jedes Kabel besitzt, entsteht aber in Abhängigkeit der Stromstärke, der Länge des Kabels und des Leitungsquerschnitts ein Spannungsabfall auf der Leitung. D.h. bei hohen Strömen und geringen Leitungsquerschnitten liegt z.B. an der Scheinwerferlampe nicht mehr die volle Spannung an, die Lampe leuchtet also etwas dunkler.


Die Werte in dieser Tabelle sollten in der Praxis deshalb höchstens bis zur Hälfte ausgenutzt werden. 

1,0mm2 13,5 Ampere
1,5mm2 17,0 Ampere
2,5mm2 22,7 Ampere
4,0mm2 29,8 Ampere
6,0mm2 38,3 Ampere
10,0mm2 51,8 Ampere
16,0mm2 69.6 Ampere
25,0mm2 91,6 Ampere
35,0mm2 112,0 Ampere

Oldies vom MB

Counter

Heute 476

Gestern 2213

Woche 2689

Monat 35135

Insgesamt 229405