KME-NEVO LPG Anlage einbauen

 

Heute war schönes Wetter bei uns und frei hatte ich auch - ach ne da war noch etwas was zu erledigen war: LPG Anlage einbauen / anpassen

Also ging dat heute los:

Zuerst wurden die Einspritzdüsen (Benzin) ausgebaut und mit neuen Dichtungen versehen. Die GAS-Düsenadapter in die Ansaugbrücke eingesteckt und darauf dann die Einspritzdüsen montiert.

Die GAS-Düsenadapter sind ca 14mm Hoch und somit muss die Leitung der Einspritzanlage auch um 14mm angehoben werden. Ich habe mir dazu einen Sechskantabstandshalter auf 14mm gekürzt und zwischen Ansaugbrücke / Leitung Einspritzanlage montiert. Durch diese Erhöhung muss natürlich auch die Halterung für die Betätigung der Drosselklappenstellung verändert werden. Dazu habe ich die alte Halterung durch das verändern der Winkelgrade und Haltepunkte so aufgebaut das die Seile vom Gaspedal und Tempomat freien lauf haben. Somit brauchte ich erst mal keinen Spacer unter die Drosselklappe zu bauen.

Als nächstes mussten die Befestigungspunkte für die Railsbank gefunden werden und nach langer Überlegung habe ich mich entschieden, die in der Nähe des Ventildeckels zu befestigen. Die LPG-Leitung von den Rails zu den Einspritzdüsen habe ich mit einer Länge von 200 mm bemessen. Danach wurden die einen Befestigungswinkel gebogen und die jeweiligen Löcher zum Befestigen gebohrt. Als Material habe ich ALU-Streifen genommen, weil die sich nun mal leicht biegen lassen. Beim Handbiegen ist es zwar nicht gleichmäßig gebogen, jedoch als Muster reicht das erst mal, denn nächste Woche lasse ich mir den Halter dann aus Edelstahl exakt biegen. Nach dem alles festgeschraubt und exakt an seinem Platz ist habe ich noch eine Höhenkontrolle zwischen Rails und Motorhaube durchgeführt. Dort sind jetzt ca. 2 – 3 cm Luft und es stößt nirgends wo was an.

Zur Installation des Verdampfers habe ich auch die Nähe der Wasserschläuche auf der Beifahrerseite genutzt und hierzu habe ich den Kühlwasserüberlaufbehälter ausgebaut. Dieser Platz ist wie geschaffen für meinen Verdampfer, da ich auch den Halter vom Kühlwasserbehälter benutzen kann. Zur Befestigung des Verdampfers habe ich mir nun ein Stück U-Blech (3mm) zurecht gesägt und schon war die Halterung komplett. Das ganze noch mit 2 Schrauben fixiert sowie mit einer Schraube den Verdampfer am U-Blech befestigt.

Nach der Befestigung des Verdampfers habe ich erst mal die Wasserschläuche ausgemessen und zugeschnitten. Es wird einmal ein Schlauch von der Wasserpumpe zum Verdampfer benötigt und danach vom Verdampfer zum Heizungsventil so das der Kreislauf wieder geschlossen ist.

Dann muss nur noch der GAS-Ausgang mit dem beiliegenden MAP-Sensor verbunden werden sowie der MAP-Sensor mir der RAIL-Bank. Hierzu muss der Spezielle GAS-Schlauch mit seinen jeweiligen Schellen benutzt werden.

Die Kabel vom Steuergerät habe ich auch schon mal grob im Motorraum verlegt und soweit es ging schon angeschlossen. Die Installation des Steuergerät wird im Fußraum auf der Beifahrerseite stattfinden, da es hier trocken und geschützt liegt. Außerdem hat es noch den Vorteil das die Zulangen Kabel hier auch versteckt werden können ohne das Sie im Motorraum rumliegen. Das Einstellen der Software kann auch so bequem auf dem Beifahrersitz geschehen ohne die Motorhaube zu öffnen. Für Langstrecken Testfahrten bleibt das Notebook dann einfach dort liegen und ist auch noch geschützt.